Sie sind hier: marburgnews >
Heute ist Dienstag, 7. Februar 2023

Text von Dienstag, 13. Februar 2007

> p o l i t i k<
  
 Nebenprojekt: Lösung für Mehr-Generationen-Haus? 
 Marburg * (fjh/pm)
Die Einrichtung eines Mehr-Generationen-Hauses hat der Magistrat der Stadt Marburg in seiner Sitzung am Montag (12. Februar) beschlossen. Damit unterstützt das Gremium den Oberbürgermeister in seinem Bestreben, das Projekt gemeinsam mit dem Marburger Bündnis für Familie und der Evangelischen Familienbildungsstätte zu verwirklichen.
"Mit dieser Entscheidung des Magistrats wird die Stadt nun gemeinsam mit der Evangelischen Familienbildungsstätte als dem Projektträger des Mehr-Generationen-Hauses mit der Gemeinde Dautphetal das Gespräch suchen", kündigte Oberbürgermeister Egon Vaupel an. Bürgermeister Bernd Schmidt aus Dautphetal ist ebenfalls an einer Beteiligung an dem Aktionsprogramm "Mehr-Generationen-Haus" des Bundes interessiert.
"Unter dem Dach der Familienbildungsstätte kann ich mir hierbei eine Zusammenarbeit der Universitätsstadt Marburg mit der Gemeinde Dautphetal gut vorstellen", sagte der Oberbürgermeister. Ziel sei, das Marburger Mehr-Generationen-Haus unter Einbindung Dautphetals zu realisieren. So käme das vielschichtige Projekt den Bürgerinnen und Bürgern beider Kommunen zugute.
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hatte die bereits angekündigte Zusage einer auf fünf Jahre angelegten jährlichen Förderung von 40.000 Euro an die Stadt Marburg storniert, da der Kreisausschuss des Landkreises Marburg-Biedenkopf gegen die Förderung des Marburger Projekts sein Veto eingelegt hatte.
 
 Ihr Kommentar 


Politik-Archiv






© 2007 by fjh-Journalistenbüro, D-35037 Marburg